Übers Filzen

Obwohl die Handfilzkunst eine der ältesten, wenn nicht sogar die älteste Technik der Textilverarbeitung ist, wirken gefilzte Sachen frisch und jung.

 

Die Gestaltungsmöglichkeiten des weichen, aber doch festen Materials sind faszinierend. Sie reichen von einfachen Formen wie z. B. Herzen, Steinen, Tieren, Stuhlkissen, Tischsets über Hausschuhe, Hüte, Taschen, Schals, Stulpen bis hin zu Handpuppen, Katzenhöhlen, Hundedecken und auch Kleidung.

 

Alles, was man zum Filzen benötigt, sind neben Geduld und Ausdauer zunächst ungesponnene Wolle, Wasser, Seife und eine wasserdichte Unterlage. Beherrscht man die Grundtechniken, bieten sich noch zusätzliche Materialien wie dünne Stoffe (z. B. Seide) an.

 

Nur eines darf man beim Filzen nicht haben: Angst vor nassen, seifigen Händen!

 

Sind Sie an einem künstlerisch-kreativen Hobby interessiert? Dann lade ich Sie ein, einen meiner Filzkurse zu besuchen. Melden Sie sich doch gleich heute noch an.

 

 

Ich freue mich auf Sie!